Begriffsbestimmung und Anwendungsbereich

Diese allgemeinen Gesächftsbedingungen (AGB) regeln die Vertragsverhältnisse zwischen

1. myhappywedding, Inh. Sandra Breitmoser („myhappywedding“) und dem jeweiligen Dienstleister („Kunde“), der einen kostenpflichtigen Profileintrag auf der Internetseite von myhappywedding (myhappywedding.de) gebucht hat;
2. myhappywedding und Personen, welche die auf myhappywedding.de angebotenen Funktionen, Dienste oder Bereiche (Branchenbuch, Blog, Online-Hochzeitsplaner) nach einer kostenfreien Registrierung unter einem Profil zur Planung ihrer eigenen Hochzeit nutzen wollen („Nutzer“).

Kunde und myhappywedding zusammen werden als „die Parteien“ bezeichnet.

Allein diese AGB sind maßgeblich für die Leistungen und Verpflichtungen zwischen myhappywedding und dem Kunden. Abweichenden AGB des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Etwaige abweichende Vereinbarungen sind nur verpflichtend, wenn sie schriftlich getroffen und von beiden Parteien unterzeichnet wurden.

Für Kunden

Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist die Bereitstellung eines Branchenbucheintrages und/oder einer Microsite für den Kunden. myhappywedding stellt dem Kunden ein Kundenprofil (Profil) zur Präsentation seines Unternehmens und seiner Dienstleistungen zur Verfügung. Hierzu liefert der Kunde die erforderlichen Daten (Bilder, Texte, Videos usw.). Die Verwaltung des Profils erfolgt ausschließlich über myhappywedding. Ein gesonderter „Login“ durch den Kunden ist nicht möglich.

Der Vertrag zwischen dem Kunden und myhappywedding kommt mit der Annahme des kundenseitigen Vertragsangebotes durch myhappywedding (Auftragsbestätigung durch myhappywedding) oder mit der Einrichtung der Dienstleistung zustande.

Kundenprofil

Je nachdem, ob sich der Kunde für das Basis-Paket, Professional-Paket oder das Premium-Paket entscheidet, hat er die Wahl zwischen einer Profilseite im Branchenbuch oder einer eigenen Microsite. Die konkreten Inhalte der Pakete sind der Auftragsbestätigung zu entnehmen. Der Kunde ist verpflichtet, die zur Bereitstellung des Profils erforderlichen Daten mitzuteilen.
Der Kunde hat keinen Anspruch auf Veröffentlichung bestimmter Inhalte oder einer bestimmten Form der Darstellung seines Profils.

Der Kunde ist verpflichtet, das Profil während der gesamten Vertragslaufzeit regelmäßig auf inhaltliche Vollständigkeit und Richtigkeit hin zu überprüfen. Aufgefallene Fehler und relevante Änderungen sind myhappywedding unverzüglich mitzuteilen. Relevante Änderungen sind insbesondere die Unternehmensadresse, Rufnummern, E-Mail-Adresse sowie die angebotene Dienstleistung. Bei relevanten Änderungen wird myhappywedding das Profil entsprechend anpassen. Einen Anspruch auf Anpassung des Profils hat der Kunde jedoch nur bei solchen relevanten Änderungen sowie zum Zeitpunkt der Vertragsverlängerung. Weitere Änderungen liegen im Ermessen von myhappywedding und können unter Erhebung einer zusätzlichen Gebühr erfolgen. myhappywedding teilt dem Kunden in diesem Fall die anfallende Gebühr vor der Änderung mit.

Urheber- und Nutzungsrechte; Pflichten des Kunden

Der Kunde wird keine Inhalte bereitstellen, deren Veröffentlichung, Verbreitung und Zugänglichmachung gegen gesetzliche Bestimmungen, insbesondere urheber-, marken-, wettbewerbs-, straf- und datenschutzrechtliche Regelungen verstößt.

Der Kunde ist für die auf myhappywedding erscheinenden Inhalte in Bezug auf seine Tätigkeit allein verantwortlich und verpflichtet sich, diese sorgfältig auf ihre Rechtmäßigkeit zu überprüfen. Er ist verpflichtet, myhappywedding mögliche Rechtsverletzungen unverzüglich mitzuteilen.

myhappywedding behält sich das Recht vor, Inhalte, die gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen, gegebenenfalls auch ohne Rücksprache mit dem Kunden zu löschen. In besonders schweren Fällen ist myhappywedding zur sofortigen Sperrung des gesamten Profils berechtigt.

Der Kunde ist zudem für den Inhalt von Websites verantwortlich, zu denen er von seinem Profil aus eine Zugriffsmöglichkeit eröffnet, sofern er die Haftung nicht selbst begrenzt. Der Kunde räumt myhappywedding unentgeltlich das einfache, übertragbare, zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Recht ein, Texte, Bilder oder Videos, die er zur Gestaltung seines Profils verwendet oder deren Verwendung er myhappywedding gestattet, ab Vertragsschluss zu gewerblichen Zwecken öffentlich zugänglich zu machen, zu vervielfältigen, zu verbreiten und hierfür in den Grenzen des Urheberpersönlichkeitsrechts zu bearbeiten. Der Kunde garantiert, dass er alle zur Veröffentlichung erforderlichen Rechte besitzt.

Vertragsdauer und Kündigung

Die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr ab Vertragsschluss, soweit zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart wird. Der Vertrag verlängert sich um die vereinbarte Vertragslaufzeit, wenn er nicht mindestens sechs Wochen vor Ende der Vertragslaufzeit schriftlich von einer der Parteien gekündigt wird. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

Preise und Zahlung

Es gilt die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses übersandte gültige Preisliste. Rechnungen werden ausschließlich per E-Mail an die bei myhappywedding hinterlegte E-Mail-Adresse des Kunden versandt. Alle Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Zugang ohne Abzüge zur Zahlung fällig. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, besteht für myhappywedding nach zweimaliger erfolgloser Zahlungsaufforderung (Mahnung) das Recht zur außerordentlichen Kündigung. Ein Zurückbehaltungsrecht und Recht zur Aufrechnung durch den Kunden ist ausgeschlossen.

Haftung und Gewährleistung

Vertragsverhältnisse über die von den Kunden angebotenen Leistungen kommen nur unmittelbar zwischen dem Kunden und dem Nutzer zustande. myhappywedding ist in diesem Verhältnis lediglich technischer Dienstleister und stellt das Portal bereit.

Für die vom Kunden angebotenen Leistungen haftet dieser allein. Der Kunde stellt myhappywedding von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese gegen myhappywedding wegen Verletzung von Urheber-, Wettbewerbs-, Schadenersatz- oder sonstigen Rechten im Zusammenhang mit dem Profil des Kunden geltend machen.

myhappywedding wird alle zumutbaren technischen und personellen Vorkehrungen treffen, welche eine Überlastung oder den Ausfall der Server oder das System weitestgehend ausschließen. Dennoch kann eine hundertprozentige Erreichbarkeit nicht gewährleistet werden. Soweit myhappywedding.de vorübergehend nicht erreichbar sein sollte, wird sich myhappywedding um eine unverzügliche Problembeseitigung bemühen. myhappywedding ist berechtigt, den Service ganz oder teilweise zu unterbrechen, sofern zwingende Wartungs- oder Instandhaltungsarbeiten an den Servern o. Ä. erforderlich sind. Gewährleistungs- und/oder Schadensersatzansprüche aufgrund solcher Ausfälle sind ausgeschlossen. myhappywedding haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. Für leichte Fahrlässigkeit haftet myhappywedding nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise. Im Übrigen ist die Haftung von myhappywedding wegen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

Für Nutzer

Die Suche nach Anfragen und der bestimmungsgemäße Abruf der Website von myhappywedding.de steht jedem Besucher auch ohne eine Registrierung offen. Die Registrierung eines Nutzerprofils ist jedoch erforderlich, sofern weitere Funktionen bzw. Dienste oder Bereiche von myhappywedding genutzt werden (z. B. Nutzung der To-do-Liste oder das Speichern von Favoriten). Für die Registrierung als „Nutzer“ ist die Angabe des Vor- und Nachnamen sowie einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich. Der Nutzer muss zudem einen Benutzernamen wählen. In der Wahl des Benutzernamens ist der Nutzer frei, wobei der Benutzername nicht gegen die guten Sitten verstoßen darf.

Nach erfolgter Registrierung entsteht ein Nutzungsvertrag zwischen myhappywedding und dem Nutzer. Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Bereiche, Dienste und Funktionen von myhappywedding bereitgestellt werden. myhappywedding behält sich das Recht vor, den Abschluss eines Nutzungsvertrags und die Registrierung eines Nutzers nach eigenem Ermessen abzulehnen. Ebenso behält sich myhappywedding das Recht vor, den Nutzer zu sperren und ggf. zu löschen, wenn dieser im Zusammenhang mit der Nutzung von myhappywedding.de gegen gesetzliche Vorschriften verstößt. In diesem Fall wird myhappywedding den Nutzer per E-Mail informieren.

Vertragsverhältnisse über die von den Kunden angebotenen Leistungen kommen nur unmittelbar zwischen dem Kunden und dem Nutzer zustande. myhappywedding ist in diesem Verhältnis lediglich technischer Dienstleister und stellt das Portal bereit. Etwaige Ansprüche aus diesem Vertragsverhältnis hat der Nutzer an den Kunden zu richten.

Schlussbestimmungen

myhappywedding behält sich Änderungen an den AGB vor. Geänderte AGB werden dem Kunden/Nutzer sechs Wochen vor Inkrafttreten an seine bei myhappywedding hinterlegte E-Mail-Adresse mitgeteilt. Die geänderten AGB gelten als genehmigt, wenn der Kunde/Nutzer nicht innerhalb von sechs Wochen nach Mitteilung widerspricht. myhappywedding wird den Kunden/Nutzer auf diesen Umstand besonders aufmerksam machen, behält sich jedoch vor, bei Widerspruch des Kunden/Nutzers das Vertragsverhältnis unter Wahrung seiner berechtigten Interessen zu kündigen oder unter Geltung der alten AGB fortzuführen. In diesem Fall hat der Kunde/Nutzer jedoch keinen Anspruch auf ein bestimmtes Vorgehen.

Änderungen, Ergänzungen und Aufhebung des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Abbedingung des Schriftformerfordernisses. Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sind, wird die Wirksamkeit des Vertrages sowie der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung ist eine Bestimmung zu vereinbaren, die dem Sinn und Zweck der weggefallenen Bestimmung am nächsten kommt.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf wird ausgeschlossen. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ist Lübeck, wenn der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.